AKTUELL

Liebe Freunde, liebe Gäste,

 

Wir hatten so sehr gehofft, den Frühling mit Euch zu erleben!

Dies war nun schon das zweite Osterfest ohne den gewohnten Umtrieb in der Engemühle.

Wir haben Blumen gepflanzt, den Garten hergerichtet und alles gepflegt und schön gemacht.

Aber wir vermissen unsere Gäste, die all dies bewundern und sich wohl fühlen.

 

Nun gut, wir warten geduldig, bis alles sich zum Guten wendet und wir Euch willkommen heißen dürfen.

Bleibt gesund und hoffentlich bis bald!

 

Herzlichst Eure

Egon und Lioba Baßler

mit Katharina, Isabelle, Anna-Sophie, Franziska

und natürlich Querro😉

Herzlich Willkommen

... in der Engemühle

​​Unsere Engemühle blickt auf eine an Mythen reiche, knapp 800-jährige Geschichte zurück. Anfänglich als Getreidemühle genutzt, genoss diese zeitweise einen unheimlichen Ruf. Bitte nicht erschrecken!

Früher wurde die Getreidemühle als Geistermühle bezeichnet, in der es laut Volksmund gespukt haben soll. Der Legende nach ist dafür eine in der Nähe stattgefundene Schlacht aus der Römerzeit verantwortlich. Die im Gefecht gefallenen Krieger fanden keinen Frieden und sind seither als ruhelose Seelen unterwegs.

Aber wir können Sie beruhigen. Heute gibt es in der Engemühle nur noch die guten Geister unserer Gäste und unseres Engemühle-Teams. Nur das das Essen ist unheimlich - und zwar unheimlich gut!

​Die regional orientierte Speisekarte besticht mit einer facettenreichen Auswahl an gut-bürgerlichen bis gehobenen Gerichten, traditionell mit dem erfrischenden, gewissen Etwas.

Gerne würden wir Sie in diesem einmaligen Ambiente begrüßen und Sie nach alles Regeln der Kunst verwöhnen. Auf Wunsch erzählt Ihnen unsere Chefin Lioba Baßler selbstverständlich die kleine Spukgeschichte ausführlich.

Ihr Engemühle-Team